DE | EN

Foto

Der CO2-Rechner

"Wie viel CO2 emittiert ein Fluggast auf seinem Flug?" – dieser Frage sind die Umweltfachleute der Lufthansa Group und von myclimate nachgegangen. Sie haben über 58 000 einzelne Flugereignisse ausgewertet. Vom kleinen Regionaljet bis zu den großen Langstreckenflugzeugen wurde die gesamte Lufthansa-Flotte analysiert, um den kompletten Kerosinverbrauch einer Flugreise von Gate zu Gate zu ermitteln. Damit werden sowohl die unterschiedlichen meteorologischen Bedingungen (Winde) als auch die Rollvorgänge am Boden sowie die Warteschleifen und Umwege in der Luft erfasst. Auf dieser Basis wurde für alle Strecken im Lufthansa Flugplan der durchschnittliche Kerosinverbrauch pro Fluggast ermittelt. Ein hinterlegter Emissionsrechner, der von myclimate betrieben wird, kann damit der jeweiligen Flugreise direkt die entsprechenden durchschnittlichen CO2-Emissionen zuordnen.

Darüber hinaus berücksichtigt der CO2-Rechner auf Wunsch auch die unterschiedlichen Sitzklassen (Economy, Business, First), indem die Emissionen abhängig vom jeweiligen Platzbedarf eines Sitzes gewichtet werden. Standardmäßig ist die Economy Class voreingestellt.

Neben CO2 verursacht der Luftverkehr weitere Emissionen (insbesondere Stickoxide und Wasserdampf), denen eine Klimawirkung zugeschrieben wird. Über die Größe dieser Klimawirkung herrscht in der Wissenschaft nach wie vor Unklarheit und es besteht noch großer Forschungsbedarf. Lufthansa unterstützt daher bereits seit über 20 Jahren aktiv die Klimaforschung, um die Erkenntnisse über weitere, das Klima beeinflussende Faktoren zu verbessern. So lange jedoch noch große Unsicherheiten über den genauen Einfluss dieser non-CO2-Emissionen des Luftverkehrs auf das Klima bestehen, sieht Lufthansa davon ab in ihrem Emissionsrechner weitere Emissionen zu berücksichtigen. Jeder Kunde hat jedoch nach der Berechnung der CO2-Emissionen des Fluges die Möglichkeit, über das Auswahl-Feld "Einen anderen Betrag spenden" seine Bezahlung beliebig zu variieren.